abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aktuelle Artikel.

Sie haben die Override-Timer-Funktion in Ihrem Fahrzeug aktiviert. Damit sind alle Einstellungen für Ladetimer in Mein BMW ConnectedDrive und in Ihrem BMW eDrive außer Kraft gesetzt. Um Ihre Einstellungen für Ladetimer und kostengünstige Ladezeiten wieder zu aktivieren, müssen Sie den Override-Timer deaktivieren.
Vollständigen Artikel anzeigen
Die Funktion der BMW i ConnectedDrive Services stellt durch Ausführung eines Ladetimers sicher, dass zum eingestellten Abfahrtszeitpunkt der Innenraum des Fahrzeugs automatisch auf die voreingestellte Temperatur geregelt wird. Die Ausführung dieser Funktion ist von der tatsächlich verfügbaren Batterieleistung abhängig.
Vollständigen Artikel anzeigen
Diese Funktion der BMW i ConnectedDrive Services ermöglicht es Ihnen Zeiträume zu definieren, in denen für den Ladevorgang kostengünstige Stromtarife zur Verfügung stehen. Das Ladesystem versucht dann für das Laden der Batterie, diese Ladezeiträume zu nutzen.
Vollständigen Artikel anzeigen
Aus Sicherheitsgründen müssen zur Nutzung der Ladeprofile die Remote Services aktiviert und eine Sicherheitsfrage mit Antwort festgelegt sein. Sie können beides im Menü Einstellungen bearbeiten.
Vollständigen Artikel anzeigen
Wenn Sie die "Community-Daten" in BMW i ConnectedDrive aktivieren, fließen die Daten Ihres Fahr- und Nutzungsverhaltens anonymisiert in einen weltweiten Datenpool von BMW i-Fahrern ein. Erst auf Basis eines Datenpools ist es möglich, aussagekräftige Vergleichswerte zu ermitteln. Ihre Daten unterliegen den strengen datenschutzrechtlichen Auflagen und sind nicht öffentlich sichtbar oder auswertbar.
Vollständigen Artikel anzeigen
Der frei stehende Zahlenwert gibt den Wert der letzten Fahrt an. In der Vergleichsgrafik sind jeweils die Durchschnittswerte Ihres eigenen BMW i denen der BMW i – Community gegenüber gestellt. Für Ihr eigenes Fahrzeug gibt es jeweils nur einen Durchschnittswert. Innerhalb der Community gibt es zur besseren Vergleichbarkeit, einen oberen und einen unteren Grenzwert.
Vollständigen Artikel anzeigen